Samstag, der 18. Juni und Sonntag, der 19. Juni – Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin

Am Wochenende war es endlich soweit.
Insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OBS sind nach Berlin aufgebrochen.
Dort finden die Deutschland-Spiele von Special Olympics statt.Wir starten im Schwimmen und in der Leichtathletik.
Zuerst ging es mit dem ICE los.
In Berlin sind wir dann U-Bahn und S-Bahn gefahren.
Unser Hotel heißt Good Morning.
Von dort ging es zum Olympiastadion zur Anmeldung.
Hinterher waren wir noch am Alexanderplatz und beim Fernsehturm.

Die Schwimmer Lena, Lena, Celine und Malte sind schon am Samstag gefahren.
Die Wettkämpfe finden in der größten Schwimmhalle Europas statt.
Die Leichtathleten kamen erst am Sonntag an: Fabienne, Daniela, Ashlee, Natalie, Benjamin, Julien und Adnan.

Heute Abend ist dann die Eröffnungsfeier. In der alten Försterei. Da spielt sonst Union Berlin. Wir sind gespannt!

Montag, der 20. Juni – Die Spiele sind eröffnet

Mit einer eindrucksvollen Feier wurden gestern die Spiele eröffnet.
Es nahmen viele tausend Menschen mit Handicap aus ganz Deutschland teil.
Für Niedersachsen sind neben Schulen auch viele Werkstätten für Menschen mit Behinderungen am Start.
Wir haben einige bekannte Gesichter von der Lebenshilfe Braunschweig wiedergesehen.

Bei der Feier ist auch die Berliner Band MiA aufgetreten.
Wir haben zu der Musik getanzt.
Am Ende wurde das Olympische Feuer entzündet.
Und als Höhepunkt gab es zum Abschluss ein Feuerwerk.
Glücklich und erschöpft kamen wir gegen Mitternacht wieder im Hotel an.
Die Rückreise war abenteuerlich.

Heute am Montag standen die Vorläufe an.
Dabei wurden die Zeiten für die Finals ermittelt.
Lena, Celine und Malte schwammen 50 Meter Freistil und 50 Meter Brust.
Die andere Lena hatte als zweite Strecke 50 Meter Rücken.
Am Ende des Tages haben dann Malte, Lena, Celine und Lena noch einmal alles für die Staffel gegeben.
Bei den Wettkämpfen wurden wir tatkräftig von den Schwestern von Malte unterstützt. Sie waren als Zuschauer extra nach Berlin gereist.

Für die 7 Leichtathleten ging es früh am Montagmorgen los.
Bei regnerischem Wetter fanden den ganzen Tag über Wettkämpfe im Olympiapark statt.
Unsere OBS Leichtathleten starten in verschiedensten Disziplinen wie z.B. dem Sprint, Weitsprung, Rollstuhl 400m Lauf und dem 800m Lauf.
Dabei ging es heute um die Klassifizierung für die Finalläufe.
Morgen kämpfen wir dann erstmals um Medaillen.

Dienstag, der 21. Juni – Erste Medaillen

Am zweiten Wettkampftag ging es für die Leichtathleten Benni und Natalie heute schon um die ersten Medaillen.
Beim 50m Sprint haben beide in ihren Läufen den 3.Platz geschafft und eine Bronze- Medaille gewonnen!
Außerdem sprang Natalie beim Stand-Weitsprung zu ihrer zweiten Bronzemedaille!
Die anderen Sportler zeigten tolle Leistung bei ihren Vorläufen und hoffen morgen auf Medaillen.

Am Dienstag stand für die Schwimmer das erste Finale an.
Lena musste über die 50 Meter Rücken antreten.
In einem schnellen Rennen konnte sie ihre Bestzeit um fast 10 Sekunden verbessern. Das reichte für die Bronzemedaille.
Herzlichen Glückwunsch!

Die anderen Finals mit Beteiligung der OBS finden alle erst am Mittwoch statt.
Daher ging es für die Schwimmer am Nachmittag in die Stadt.
Shopping stand auf dem Programm. Zuerst die Hackeschen Höfe mit den vielen kleinen Läden.
Danach mussten wir uns erst einmal stärken.
Bei Curry 61 soll es die beste Currywurst der Stadt geben. Das können wir jetzt bestätigen.

Anschließend ging es noch mit der S-Bahn zum Zoologischen Garten.
Von dort wollten wir mit der Buslinie 100 alle wichtigen Gebäude wie die Siegessäule und den Bundestag abfahren.
Der Bus fuhr aber schon nicht mehr.
Das Brandenburger Tor war bereits heute gesperrt.
Dort findet morgen die Sportler-Disko statt. Wir sind dabei!
Zum Abschluss ging es noch zum Alexanderplatz.
Dort ist das Festival von Special Olympics aufgebaut.
Heute gab es ganz viel Live-Musik.
Außerdem haben wir das Rahmenprogramm ausprobiert.

Mittwoch, der 22. Juni – Finale oh oh

Der Mittwoch stand ganz im Zeichen der Finals.
Zuerst waren bei den Schwimmern die 50 Meter Freistil an der Reihe.
Da darf sich der Schwimmer seine schnellste Schwimmlage aussuchen.

Lena konnte ihren Finallauf gewinnen. Unsere erste Goldmedaille!
Celine schlug in ihrem Lauf als Zweite an. Damit hat sie Silber.
Malte hatte mit Abstand das härteste Finale.
Er konnte sich über eine neue Bestzeit freuen.
Die reichte zum 6. Platz.

Danach erlebten alle Schwimmer eine Enttäuschung.
Die Regeln bei den Deutschland-Spielen sind streng.
Wegen technischer Fehler wurden sie bei 50 Meter Brust disqualifiziert.

Zum Glück gab es noch die Staffeln.
Nach spannendem Rennen gab es über 4x 50 Meter Freistil verdient Silber.
Ein toller Erfolg für die Mannschaft.
Jetzt freuen wir uns auf die große Sportler-Disko am Brandenburger Tor.

Auch bei den Leichtathleten kämpften unsere OBS Sportler in Finals um Medaillen.
Das Wetter war dabei den ganzen Tag sonnig und es war ganz schön heiß.

Und dies sind unsere Medaillengewinner:
Ashlee: Silber beim 100m Lauf und Bronze beim Weitsprung .
Julien: 2x Gold im Rolli beim Speerwurf und 400m Rollilauf.
Benni: Silber beim Wurf.

Daniela, Fabio und Adnan hatten starke Gegner und erreichten 4.und 5.Plätze.
Morgen hoffen wir dann auf eine Medaille für die OBS Staffel.

Donnerstag, der 23. Juni – Ade Berlin

Heute trennten sich die Wege.
Während die Leichtathleten noch um Medaillen kämpften, ging es für die Schwimmer zurück nach Braunschweig.
Nach einem entspannten Frühstück zuerst zum Berliner Hauptbahnhof.
Der ist sooooo riesig.
Der ICE braucht eigentlich nur nur knapp 1,5 Stunden nach Braunschweig.
Allerdings hatte der Fahrdienstleiter vergessen, die Weichen umzustellen.
So fuhren wir außerplanmäßig über Lehrte und kamen eine Stunde später an.
Erschöpft aber zufrieden wurden die Schwimmer von ihren Liebsten abgeholt oder machten sich selbst auf den Weg nach Hause.
Es war eine unvergessliche Woche, von der wir noch viel erzählen werden.

Heute war im Leichtathletik- Stadion der letzte Wettkampftag.
Für Fabienne und Adnan gab es das Finale über 800m. Sie mussten bei großer Hitze 2 Runden laufen. Adnan hatte dabei Muskelprobleme von gestern. Er wollte aber unbedingt laufen….
Und beide waren erfolgreich! 2x Gold für die OBS.
Eine ganz starke Leistung!

Zum Abschluss der Wettkämpfe gab es dann die 4x400m Staffel mit Daniela, Ashlee, Fabienne und Adnan. Alle 4 gaben zum Abschluss noch einmal alles und Adnan sicherte trotz Schmerzen die Silbermedaille für die OBS!
Ein toller Mannschaftserfolg.

Jetzt haben die Leichtathleten frei und werden bis Freitagabend Berlin erkunden.

Freitag, der 24. Juni

Am Freitagabend sind dann auch die Leichtathleten wieder gut in Braunschweig angekommen.
Es war eine tolle und erfolgreiche Zeit bei den Special Olympics in Berlin!